EICTP Vienna Research Papers on Transnational Terrorism and Counter Terrorism: Current Developments

Mit dieser umfassenden Forschungsstudie, einer Sammlung aktueller Beiträge weltweit führender Experten zum Thema transnationaler Terrorismus und seiner vielfältigen Auswirkungen, will EICTP einen Bericht aus erster Hand liefern, der sich mit den drohenden subkonventionellen Bedrohungen des aktuellen internationalen Sicherheitsumfelds befasst. Die vorgestellten und ausgearbeiteten Überlegungen decken ein breites Spektrum von Themen ab, die sich u.a. mit strategischem und hybridem Terrorismus, der systemischen Dimension, den vorherrschenden Akteuren, Gegennarrativen, dem Kriminalitäts-Terror-Nexus, der Rolle der Digitalisierung und der Spiraldynamik zwischen islamistischem und rechtsextremem Terrorismus befassen. Die Fachbeiträge sollen einen komprimierten Überblick über aktuelle Entwicklungen, strukturelle Zusammenhänge und wichtige wissenschaftliche Debatten rund um transnationalen, salafistisch-dschihadistischen Terrorismus und Terrorismusbekämpfung geben.
Nicolas Stockhammer ist Politikwissenschaftler mit den Schwerpunkten Sicherheitspolitik und Terrorismusforschung. Von 2004 bis 2006 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Politische Theorie (Prof. Dr. Herfried Münkler) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2014 ist Dr. Stockhammer als Senior Post-Doc Forscher der Forschungsgruppe Polemologie und Rechtsethik am Institut für Rechtsphilosophie der Universität Wien tätig. Mit zahlreichen Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften, Artikeln in Printmedien sowie vielen Medienauftritten als Experte für Terrorismus und terroristische Entwicklungen stößt Stockhammers Expertise zu sicherheitspolitischen Fragen im In- und Ausland auf großes Interesse. Derzeit ist Nicolas Stockhammer mit der wissenschaftlichen Leitung und Koordination des Forschungsclusters “Counter-Terrorism, CVE (Countering Violent Extremism) and Intelligence” im Department für Recht und Internationale Beziehungen betraut.

Falls Sie an der Publikation Interesse habe, bitten wir Sie uns unter office@eictp.eu zu kontaktieren.

Vorschau Inhaltverzeichnis:

EICTP Vienna Papers I

EICTP Vienna Papers I – Table of Contents

 

Diese Publikation ist nur auf Englisch verfügbar.